Ganz große Geste unserer D-Jugend. Da sieht man mal wieder, wie stark der Sport auch über Vereinsgrenzen hinweg verbindet - gerade unsere Kids!

Pressebericht NN:
NIEDERNDORF - Nach der Typisierungsaktion für den an Leukämie erkrankten Jakob (wir berichteten) haben die D-Jugend des ASV Niederndorf und die Spielvereinigung TSV Lonnerstadt-SV Wachenroth jetzt nochmal nachgelegt.

Sontan haben die Trainer mit ihren jungen Spielern nach einem Freundschaftsspiel in der Kabine beschlossen, Jakob und seine Eltern mit einer Geldspende zu unterstützen. Die Spieler der D-Jugend des ASV Niederndorf verzichten in diesem Jahr auf ihre Weihnachtsgeschenke. Dies brachte schon 1000 Euro.

Die Firma „Taxi Haas“, namentlich Stefan Haas, legte 1000 Euro drauf und die Jugendmannschaft der Spielvereinigung TSV Lonnerstadt-SV Wachenroth steuerte 570 Euro bei. Somit können nun 2570 Euro an Jakob und seine Eltern übergeben werden.

Symbolisch fand die Übergabe bereits am Freitag auf dem Spielfeld des ASV Niederndorf vor dem Spiel der beiden Jugendmannschaften, statt. Da sich Jakob derzeit wieder im Krankenhaus befindet, wurde das Trikot mit der Nummer 15, das Jakob gehört, auf dem Gruppenfoto mit verewigt. Stolz sind die Trainer vor allem auf ihre jungen Spieler, die sich ohne lange zu überlegen für diese Aktion entschieden haben.

Dies zeigt, dass Fußball nicht nur auf dem Rasen ein Mannschaftssport ist, sondern dass man auch außerhalb des Spielfeldes gemeinsam etwas bewegen kann.

Roland Meister