Der TSV Lonnerstadt hat den zum Saisonende auslaufenden Vertrag mit Spielertrainer Oliver Wurzbacher vorzeitig um zwei weitere Jahre verlängert. Somit wird die positive Arbeit der letzten zwei Jahre weitergeführt und die bereits spürbare, spielerische Entwicklung des noch jungen Kaders wird weitergehen.


Wurzbacher, der im Jahr 2014 vom 1. FC Kalchreuth auf den Sonnenhügel wechselte, zeigte sich mit den vergangen zwei Jahren sehr zufrieden und schätzt vor allem das ruhige und positive Arbeitsumfeld. Auch die Tatsache, dass der TSV als einer der letzten im Kreis keinen einzigen Spieler im Kader bezahlt und über eine tolle Jugendarbeit verfügt, spielten bei der Unterzeichnung eine große Rolle.
Auch der Verein zeigte sich von Wurzbachers Arbeit und dessen Akzeptanz im Team und im Umfeld beeindruckt und entschied sich deshalb, den Vertrag gleich um zwei Jahre zu verlängern.
Oberste Priorität hat auch weiterhin der Klassenerhalt in der Kreisliga und die fußballerische Entwicklung des jungen Kaders. Weiterhin sollen auch zukünftig möglichst viele Eigengewächse aus dem Jugendbereich bei den Herren integriert werden, was in der Vergangenheit stets reibungslos funktionierte.

 

Abteilungsleiter Andreas Popp (links) und Sportvorstand Frank Iftner (rechts) freuen sich über die Vertragsverlängerung von Spielertrainer Oliver Wurzbacher (mitte)