Im letzten Heimspiel der BOL-Saison gab es für den TSV Lonnerstadt ein 2:2-Unentschieden gegen den TSV Mörsdorf.

Nach ereignisloser erster Halbzeit konnten die Gastgeberinnen den Sieg trotz zweier Führungen am Ende nicht über die Zeit bringen.
Für beide Teams ging es eigentlich nur um die Abschlussplatzierung, doch an Einsatz und Kampf mangelte es nicht. Genau daraus aber ergab sich ein anderer Mangel: Der an Torszenen.
Die Gäste waren zwar etwas besser im Spiel und hatten auch mehr Ballbesitz, wirklich gefährlich wurde es jedoch nur einmal: In der 42. Minute schickte Kathrin Litz bei einem Konter Aileen Decke, die aber nicht an Torfrau Teresa Meixner vorbei kam.
Halbzeit Zwei dagegen startete spektakulär. Kathrin Litz erlief rechts im Sechzehner einen Diagonalpass von Sona Lutz und vollendete souverän ins lange Eck (46.). Gespielt waren da noch keine 30 Sekunden.
Mit der Führung in Rücken wurde Lonnerstadts Offensivspiel zielstrebiger, Decke verpasste das 2:0 knapp (58.). Ein einfacher Ballverlust in der eigenen Hälfte ermöglichte aber Mörsdorf den Ausgleich. Laureen Enderlein nahm links die eingewechselte Sandra Zimmerer mit, die den Ball wunderbar ins rechte Eck schlenzte (65.).
Von nun an war wieder Kampf Trumpf, etwas gefährlicher wirkten die Angriffe des Teams aus dem Landkreis Neumarkt. Jubeln durfte aber erneut Lonnerstadt: Wieder Sonja Lutz setzte Kathrin Litz in Szene, die von links nach innen zog und mit Hilfe des rechten Innenpfostens sehenswert vollendete (78.).
Für den Sieg sollte dieser herrliche Treffer aber nicht reichen. Torfrau Ivonne Hagen rutschte ein satter, aber nicht wirklich platzierter Freistoß von Enderlein durch die Hände und unter die Latte (81.). Da auf der Gegenseite Meixner einen ähnlichen Versuch von Kathrin Litz entschärfte (87.), blieb es bei der gerechten Punkteteilung.
Das sah auch Trainer Hannes Schatz so, denn „insgesamt hatte kein Team den Sieg verdient, das Unentschieden ist also das gerechte Ergebnis.“ Zum Abschluss der Saison spielt Lonnerstadt noch beim SV Sulzkirchen.
Statistik:

Tore: 1:0 Kathrin Litz (46., Vorarbeit: Sonja Lutz), 1:1 Sandra Zimmerer (65., Vorarbeit: Laureen Enderlein), 2:1 Kathrin Litz (78., Vorarbeit: Sonja Lutz), 2:2 Laureen Enderlein (81., direkter Freistoß)

TSV: Hagen – S. Litz, Utzmann (74. Schütz), Buchholzer, Schwarm – Geinzer, Dellermann – Spörl (53. Hecht), Lutz (84. Hollmann) – K. Litz, Decke
Mörsdorf: Meixner – Endres, Fleischmann, Regnet, Lerzer – Klebl (72. Brandt), Halbritter, Schmidt – Bähr, Enderlein, Gerngroß (55. Zimmerer)

Gelbe Karten: Buchholzer (68., Foul) – Fleischmann (86., Foul)

Schiedsrichter: Arvo Rösch

Quelle: Maximilian Hubert (NN)