Viele aktive und ehemalige AH-Spieler beim traditionellen Rindfleischessen im Gasthaus zur Sonne.

Zum Saisonende der "Alten Herren" trafen sich am vergangenen Freitag die große AH-Familie im Gasthaus zur Sonne.
Unter den 65 Gästen waren viele aktive Fußballer mit ihren Familien, aber auch ehemalige Spieler finden immer wieder gerne den Weg dorthin um über gute alte Zeiten zu plaudern und die Saison mit einem gemeinsamen Abendessen zu beenden.

AH-Spielleiter Steffen Westland führte durch den Abend und fasste in unnachahmlicher Art die Saison nochmals zusammen.
Zu Beginn stellte Showmaster Westland zu Klängen von "Wetten dass" seine "Saalwette" vor, in der er einen Spieler der AH-Mannschaft am Ende der Veranstaltung zum "Ball hochhalten/Jonglieren auf Zeit" herausforderte. Wetteinsatz: 50 Liter Bier.
Während die Mannschaft ihren Ball-Jongleur suchte, präsentierte Westland die vergangene Saison mit viel Witz auf der Leinwand:
Von 25 geplanten Spielen wurden 13 durchgeführt. Bei den Absagen halten sich TSV und Gegner die Waage.
32 Spieler waren für diese 13 Spiele (9x Heim, 4x Auswärts) von Nöten, die Bilanz durchweg positiv. Nur 3 Spiele wurden verloren, einmal trennte man sich remis, 9 Spiele konnte man für sich entscheiden.

Auf die meisten Einsätze brachte es Thorsten Albrecht mit 12 Spielen, Andi Zepf (11), Daniel Kammerer, Andi Meinhardt und Neuzugang Jens Löser (jeweils 10).
v.l.: Steffen Westland, Thorsten Albrecht, Andi Meinhardt, Jens Löser, Daniel Kammerer und Andi Zepf.

 

15 Torschützen brachten es auf insgesamt 42 Tore. Torschützenkönig wurde Andi Meinhardt mit 9 Treffern, vor Bernd Derrer und Stefan Neudörfer (5) und Neuzugang Jürgen Bär (4).

Torschützenkönig Andi Meinhardt

 

Für die insgesamt 9 Heimspiele brauchte es natürlich auch entsprechende Schiedsrichter: 1x pfiff Reinhold Teufel, 2x Franz Bayer und auf insgesamt 6 Spiele an der Pfeife brachte es Westland selbst.

Schiedsrichter Reinhold Teufel und Steffen Westland

 

"Time to say Goodbye" hieß es außerdem für einen ehemaligen Spielleiter. Robert Brettreich beendete seine aktive Zeit und wurde mit einer Bildershow aus seiner langen AH-Zeit gebührend verabschiedet.

Steffen Westland verabschiedet Robert Brettreich

 

In der Saalwette trat Daniel Kammerer schließlich noch gegen Steffen Westland an und entschied das Duell klar für sich. Ob der Wetteinsatz irgendwann eingelöst wird ging im Jubel der Mannschaft unter.

 

Geehrt wurden außerdem die beiden Spielleiter Steffen Westland und Sebastian Thoma, Helmut Panten (Kassier AH) und Gine Raber (Brotzeit Organisation).

Steffen Westland & Sebastian Thoma AH Kassier Helmut Panten Gine Raber

Zu guter Letzt noch ein Ausblick auf die kommende Saison: Die Planungen für 2018 stehen. Wie viele allerdings von den 22 geplanten Spielen stattfinden werden wird man spätestens im November 2018 erfahren. Beim nächsten traditionellen Rindfleischessen der AH-Abteilung.