Der TSV Lonnerstadt konnte auch im zweiten Bezirksoberliga-Spiel vor heimischer Kulisse überzeugen und trotzte dem TSV Brand nach kämpferisch starker Leistung ein 2:2-Unentschieden ab. Dabei zeigte sich der Aufsteiger offensiv effektiv.

Die Gäste aus Brand hatten anfangs deutlich mehr Ballbesitz und kontrollieren das Geschehen. Sie kamen jedoch nicht zum Abschluss. Kurz vor dem Pausenpfiff verlor Brand in der Vorwärtsbewegung den Ball, frei vor dem Tor netzte Kathrin Litz zum 1:0 (43.) ein. Kurz nach Wiederbeginn steckte Horlamus den Ball auf Hartmann durch, die den Ball flach und scharf in den Strafraum brachte, wo Übel zum 1:1 ausglich (50.). Brand setzte weiter nach, es traf jedoch Nadine Geinzer, die von einem Missverständnis profitierte (61.). Dann war es Barabas, die auf Puscha zurücklegte - 2:2 (75.). Die Schlussphase war hektisch, beide Teams drängten vergeblich auf den Sieg.


Tore: 1:0 Kathrin Litz (42.), 1:1 Lena Übel (43.), 2:1 Sonja Lutz (54.), 2:2 Daniela Puscha (75.)

 

Quelle: infranken & NN Herzogenaurach