TSV News

Die BOL-Damen des TSV Lonnerstadt stehen nach einem 0:0 im Heimspiel gegen den SV Sulzkirchen kurz vor dem Klassenerhalt.

Gegen defensivstarke Gäste taten sich die Uebler-Schützlinge dabei zumeist sehr schwer und scheiterten zudem zweimal am Pfosten. Aber auch Sulzkirchen bot eine starke Leistung, war stets gefährlich und nahm daher vollkommen verdient einen Punkt mit.

Bei einsetzenden Regen sah es in den Anfangsminuten so aus, als ob Lonnerstadt den Schwung und die Zielstrebigkeit aus den Vorwochen mitnehmen konnte, denn der TSV zeigte einige vielversprechende Offensivansätze. Nach knapp zehn Minuten waren es aber die Gäste, die durch ihre Topstürmerin Kerstin Lux gleich dreimal für Gefahr im Strafraum der Heimelf sorgten (10., 11., 13.).
Ansonsten war beiden Teams anzumerken, dass es um viel ging: Für Lonnerstadt um den vorzeitigen Klassenerhalt, für Sulzkirchen um eine Verbesserung der Ausgangsposition vor den finalen Spieltagen. Dabei fand der SV eine gute Mischung aus starker Abwehrarbeit und schnellen Angriffen.
So war es ein individueller Fehler, der Aileen Decke in der 21. Minute eine Großchance auf dem Silbertablett servierte. Die 21-jährige kam aus kurzer Distanz mit dem Außenrist zum Abschluss, doch Torhüterin Michelle Wagler lenkte den Ball mit den Fingerspitzen an den Pfosten.
Ansonsten verbuchte Lonnerstadt zwar mehr Ballbesitz, hatte mit früh störenden Gästen aber große Probleme und kam zu keinem geordneten Aufbauspiel, sodass sich das Geschehen fern der beiden Strafräume abspielte. Die brandgefährliche Kerstin Lux setzte sich nach 33 Minute gegen beide Innenverteidigerinnen durch, platzierte ihren Abschluss aber genau auf Torhüterin Ivonne Hagen.
Auch auf der Gegenseite wurde es noch einmal richtig brenzlig. Eine Flanke von Silke Schreier aus dem linken Halbfeld wurde länger und länger und landete schließlich am rechten Pfosten (34.). Trotz dieser Aluminiumtreffer war das 0:0 zur Pause leistungsgerecht.
Die zweiten 45 Minuten gestalteten sich ähnlich wie die ersten: Lonnerstadt tat sich im Spielaufbau enorm schwer, sodass Sulzkirchen die Uebler-Schützlinge weit vom eigenen Sechzehner fernhielt. Nur Kathrin Litz sorgte mit zwei Kopfbällen nach Vorlagen von Kim Kißler und Verena Haberkamm für etwas Gefahr (50., 60.).
Zwar blieben auch für den SV klare Großchancen aus, die Lonnerstadter Abwehr musste aber einige brenzlige Szenen überstehen. So auch in der 61. Minute, als Julia Schwarm gegen die durchgebrochene Paulina Hickl rettete.
Gerade im finalen Drittel kamen kaum Pässe des TSV an, der zum Auftakt der Schlussphase jedoch drei Gelegenheiten verbuchte. Erst stand Decke nach einem Fehler von Miriam Loegl frei vor dem Tor, wurde von der Verteidigerin aber noch geblockt (72.), dann flog eine Direktabnahme von Schreier nach einer Kißler-Ecke nur knapp über die Latte (73.).
Keine sechzig Sekunden später versuchte sich Kißler per Freistoß, zielte aber ebenfalls einen Tick zu hoch (74.). In Lonnerstadts bester Phase hatte man zudem Pech, dass Schiedsrichter Gün ein klares Foul von Loegl an Nadine Geinzer im Strafraum nicht ahndete (75.).
In der engen Schlussphase drückte Sulzkirchen noch einmal, den letzten gefährlichen Abschluss verbuchte aber Geinzer nach einem guten Zusammenspiel mit Kathrin Litz und der eingewechselten Lisa Dellermann (85.) - Wagler war zur Stelle. Insgesamt war das 0:0 am Ende aber leistungsgerecht.
Mit dem Punktgewinn behält Lonnerstadt ein Fünf-Punkte-Polster auf die Abstiegsränge. Trainer Andreas Uebler zeigte sich "mit dem Punkt zufrieden, mit dem Spiel aber nicht. Uns hat gegen einen starken Gegner etwas das Selbstvertrauen gefehlt. Wichtig war aber, dass wir den Punkt dabehalten haben."

Statistik:
Tore: keine

TSV: Hagen - Lutz (87. Groppe), Utzmann, Buchholzer (66. S. Litz), Schwarm - Schreier, Kißler - Haberkamm (90.+1 Müller), Geinzer, Decke (80. Dellermann) - K. Litz

SV: Wagler - Stracke, Tittes, Loegl - Bauer (60. A. Lux), Brunner (60. Branner) - Böhm, Rudek - Loegl - Hickl (78. Brodwolf), K. Lux

Gelbe Karten: keine
Schiedsrichter: Mahmut Gün (Forchheim)

Vorbereitung Winter 2016/2017

Dateiname Größe Datum und Zeit
An Adobe Acrobat file 2017_1HJ_Damen 4.09 KB 2017-02-03 06:49:12

Trainingszeiten Damen

  • Montag 19:00 - 20:30 in Lonnerstadt,
    Mittwoch 19:00 - 20:30 in Etzelskirchen
    und Freitag nach Absprache

Ansprechpartner Damen

  • Andreas Uebler

    Damenmannschaft

    0151 - 229 156 87
    andreas.uebler@gmx.de

Joomla! Hosting from