TSV News

Ansprechpartner

Frank Hasslauer

Vergnügungswart

09193 / 507 468
0176 - 617 713 67
Frankhasslauer@gmx.de

Katharina Kaiser

stellv. Vergnügungswart

0171 959 7644
katharina.looshorn@gmail.com

LONNERSTADT - Beifall, Lachtränen und beste Stimmung gab es beim „Loschedder Gwaaf“ im brechend vollen Sonnensaal, wo der TSV Lonnerstadt Faschingsgaudi veranstaltete.

Die acht- bis 60-jährigen Komödianten sind eben langjährige Profis — allen voran Hans Singer, der von der ersten Stunde an dabei war. Auch Thomas Bär ist ein Urgestein: Er steht seit 25 Jahren auf der Bühne — eine Bestnummer für sich.

Gleich im ersten Teil schossen die Faschingskönige in Richtung Höchstadt. Hans Jürgen Ochs, Linda Singer, Hans Singer und Philipp Redher gestalteten den Sketch. Die Themen: Der Wahlkampf in Höchstadt, dort, wo den Straßenlampen die Köpfe hängen. Der Karpfen der Höchstadter Kulturträger. Der Storch auf der Kirche, der für Ärger sorgte. Und, der Umstand, dass der anwesende Landrat Eberhard Irlinger bald keine Fotografen mehr quält.

Auch die eigene Gemeinde bekam ihr Fett weg. Sie amüsierten sich etwa darüber, dass Loschedd einen Preis für das schönste Dorf erhielt. Dass es im Ort einen Dildo–Abend gab. Und dass bei der Kerwa öffentliche Toiletten fehlen. Falls es einmal welche im Brunnenhaus geben soll, dann muss man womöglich den Schlüssel im Bauhof abholen, lautete ihr Fazit.

Es wurde nicht nur gewitzelt, sondern auch getanzt: Fünf Frauen legten immer wieder einen Gauditanz ein.

Udo Blankenbühler, Hans Jürgen Raber, Benjamin Bär und Felix Bruckmann gaben Feuerwehrmänner — die lieber Karten spielten als Brände löschten. Sie rückten erst aus, als die Brauerei brannte. Diese wie auch die nächste Darbietung erhielten tosenden Applaus: Jacqueline Bär, Iris Uebler, Katharina Looshorn und Verena Hoppe führten die „Fuß-Band“ vor. Markus Ruhmann und Philipp Redher brachten einen Jäger-Sketch.

Hans Singer stieg wie gewohnt in die Bütt: dieses Mal war er Arzt und erläuterte die Biografie des Menschen. Abschluss des zweiten Teils war der Männertanz mit Hans Jürgen Ochs, Benjamin Bär, Wolli Weinkauf, Frank Iftner, Markus Ruhmann, Markus Lenk und Philipp Redher, dazu Musik von Dieter Straub.

Linda Singer und Markus Lenk leiteten mit Telefonsex den dritten Teil ein. Daniela Uebler, Benjamin Bär, Felix Bruckmann, Verena Hoppe und Stefanie Linseis zeigten den Wunderkasten und Daniela Uebler, Verena Haberkamm, Stefanie Linseis, Jacqueline Bär und Linda Singer den Damentanz.

PAUL NEUDÖRFER

  • Diese "Braut" traut sich was

  • Männer lassen in Lonnerstadt Puppen tanzen

  • Loschedder Generalangriff auf die Lachmuskeln

  • Theater: Schauspieler hinter Gittern

Joomla! Hosting from