Harald Kaiser spendete Erlös für guten Zweck
LONNERSTADT — Harald Kaiser aus Lonnerstadt geht Jahr für Jahr auf die „Foto-pirsch" und hält interessante Motive aus seiner Heimatgemeinde mit seiner Kamera fest. Auch für das kommende Jahr hat er aus diesen Bildern wieder einen Kalender gestaltet.

Den Reinerlös aus dem Verkauf von 400 Exemplaren stellt Kaiser auch heuer wieder sozialen Zecken zur Verfügung. Die Bruttoeinnahmen bezifferte er bei einem Stückpreis von 8,50 Euro auf 4125 Euro; freilich musste Kaiser die Eigenkosten abziehen und kam nun auf die stolze Summe von 2000 Euro, die zu vergeben waren.

Bedacht wurden zu gleichen Teilen der Kindergarten, der Spiele und Spielzeug anschaffen will. Der TSV Lonnerstadt schickte mit Kassier Gerit Hoppe gleich den richtigen Mann, der ankündigte, man werde ganz gezielt in die Nachwuchsarbeit investieren; und Irmgard Blankenbühler von der öffentlichen Bücherei wird ihre derzeit rund 3000 Medien aufrüsten. Alle bekamen symbolisch einen großen Scheck, Kaiser allerdings brachte jedem die Scheine gleich in bar mit. Mit seinen Kalenderimpressionen sammelte Harald Kaiser bisher insgesamt schon 8240 Euro, was Vizebürgermeister Stefan Himpel als „vorbildlich" bezeichnete.